11.09.2010

L 113 "Birkenallee zwischen Flerzheim und Ramershoven": Sanierung verschiebt sich bis auf den Herbst 2010

Wie unlängst von der UWG berichtet, sollte die Sanierung der L 113 "Birkenallee" zwischen Flerzheim und Ramershoven im Sommer 2010 stattfinden. In der Zwischenzeit hat sich aufgrund vermehrter Rohrbrüche die Situation ergeben, dass das Wasserwerk der Stadt Rheinbach im Zuge der Sanierung die alte und poröse Wasserleitung erneuern will. Die Wasserleitung verläuft linksseitig neben der Fahrbahn in Richtung von Ramershoven nach Flerzheim. Dies dürfte eine durchaus sinnvolle Lösung sein, die eine Zeitverzögerung von etwa drei Monaten bewirkt. Derzeit wird eine gemeinsame Ausschreibung vom Wasserwerk und dem Landesbetrieb Straßen NRW stattfinden, so dass Ende Sept./Anfang Okt. 2010 die Maßnahme zur Ausführung kommen soll.

Wie bekannt und berichtet, werden keine Baumfällungen zur Verbreiterung der Fahrbahn vorgenommen. Die vorhandenen Ausweichflächen erhalten einen fachgerechten Unterbau. Wo keine Birken mehr stehen und längere Ausweichflächen sind, wird die Fahrbahn bis an den Rand ausgebaut. Die vorhandene Fahrbahndecke wird gänzlich erneuert. Trotz allem bleibt die Fahrbahn schmal, die Mittellinie wird weiterhin fehlen. Doch für einen Komplettausbau und womöglich mit einem Radweg, dafür sind derzeit die erforderlichen Haushaltsmittel vom Land NRW nicht zu erreichen.

Flerzheims UWG-Ratsherr Hubert Martini missfällt zwar die neuerliche Verschiebung, doch nach der Sanierung dürfte sich für die Birkenallee im besonderen durch die Randstreifenbefestigung eine Verbesserung der Verkehrssicherheit ergeben.

[Home] [Wer sind wir] [Pressemitteilungen] [Termine] [UWG Stadtverband] [Die Fraktion] [Ratsinformation] [Anträge der UWG] [ÖPNV-Fahrpläne]